Datenschutz Bestimmungen

Für die Aquatechnik Group S.p.A. ist die Wahrung der Vertraulichkeit und des Schutzes personenbezogener Daten derer, die sich auf unsere Dienstleistungen verlassen, seit jeher eine absolute Priorität.

In diesem Dokument werden die Grundsätze beschrieben, an die wir uns als für die Verarbeitung Ihrer Daten Verantwortlicher gemäß den geltenden Rechtsvorschriften und den Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 halten.

 

Grundsätze der Verarbeitung

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung gegenüber der betroffenen Person. Die Verarbeitung ist nur dann rechtmäßig, wenn:

  • die betroffene Person eine Einverständniserklärung abgegeben hat;
  • die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist;
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt;
  • die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
  • die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

Zweckbindung: Der für die Verarbeitung Verantwortliche verpflichtet sich, sicherzustellen, dass die Erhebung der Daten der betroffenen Personen nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erfolgt und die Verarbeitung in einer Weise erfolgt, die mit diesen Zwecken vereinbar ist.

 

Transparenz: Personenbezogene Daten müssen auf transparente Art und Weise erhoben und verwendet werden. Der für die Verarbeitung Verantwortliche sorgt insbesondere dafür, dass die erhobenen Daten leicht zugänglich und die Mitteilungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung verständlich sind.

 

Datenminimierung: Der für die Verarbeitung Verantwortliche verpflichtet sich, sicherzustellen, dass die Verarbeitung der Daten angemessen, sachdienlich und verhältnismäßig zu dem ist, was zur Erreichung der Zwecke, für die die Daten erhoben werden, erforderlich ist.

Richtigkeit der Daten: Der Verantwortliche verpflichtet sich, sicherzustellen, dass die erhobenen Daten korrekt sind und gegebenenfalls aktualisiert werden. Daher hat der für die Verarbeitung Verantwortliche alle angemessenen Schritte zu unternehmen, um Daten, die im Hinblick auf die Zwecke ihrer Verarbeitung unrichtig sind, nach Meldung durch die betroffene Person unverzüglich zu löschen oder zu berichtigen.

Speicherbegrenzung: Der für die Verarbeitung Verantwortliche verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass die Daten nur so lange gespeichert werden, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.

Integrität und Vertraulichkeit: Der für die Verarbeitung Verantwortliche verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass die Datenverarbeitung von technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen begleitet wird, die darauf abzielen, die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung, Verlust, Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung zu schützen.

Rechte der betroffenen Personen

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 haben Sie Anspruch auf: das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu den personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15), auf Berichtigung (Art. 16), auf Löschung oder Vergessenwerden (Art. 17), auf Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 18), auf das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20) oder sich ihrer Verarbeitung zu widersetzen (Art. 21), zusätzlich zu dem Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. (Art. 22). Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der von Ihnen ausdrücklich erteilten Zustimmung gemäß Art. 7 Absatz 3 der Verordnung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, sich vom Newsletter-Dienst abzumelden.

Außerdem haben Sie das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen (Art. 77 der Verordnung), wenn Sie der Ansicht sind, dass die vom für die Verarbeitung Verantwortlichen durchgeführte Verarbeitung nicht konform ist.

 

Änderungen dieser Policy

Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, diese Policy bei Bedarf zu ändern. Bitte überprüfen Sie diese Seite regelmäßig auf eventuelle Änderungen.

Verantwortlichkeit

Der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche ist, in Person des gesetzlichen Vertreters pro tempore, Aquatechnik Group S.p.A. mit Geschäftssitz in via P.F. Calvi, 40
20020 Magnago (Milano).

Zur Ausübung der Rechte und für alle Anfragen, die die betroffene Person an den Verantwortlichen zu richten beabsichtigt, schreiben Sie an info@aquatechnik.it.